Kategorie-Archiv: Stimmungen

Das Böse im Interview

„Das Böse“ – Im Interview

(Dieser Beitrag wächst… und wird stetig aktualisiert mit Bücherlisten, Links, Fragen, Wortlisten)

Ich habe das Böse getroffen oder genauer ausgedrückt gleich eine ganze Herde verschiedenster Formen des Bösen und viele Fragen gestellt. Es war gegen Ende des Jahres und die Versammlung der Bösen traf sich zum großen Fressen. Wir saßen draußen auf der Terrasse und ein kalter Wind wehte, die Sonne war schon vor ein paar Stunden untergegangen…

„Was man mit Gewalt gewinnt, kann man nur mit Gewalt behalten.“ (Mahatma Gandhi)

Madness
Madness

Wie würdest du dich am besten und umfassend beschreiben?

Ich liebe nicht oder nur oberflächlich und ohne Tiefgang. Man findet mich bei Rache, Eifersucht, Missgunst, Schadenfreude und Gewalt. Ich bin selbstverliebt, selbstsüchtig, selbstgefällig, egoistisch, egozentrisch, eitel, angeberisch, großspurig, aufgeblasen
arrogant, eingebildet, hochmütig, hochnäsig ,überlegen, großartig, wichtigtuerisch, größenwahnsinnig, verblendet, beliebt, attraktiv, kommunikativ, charmant, anmaßend, übertreibend, schillernd
kritisierend, abwertend, entwertend, ungeniert, rücksichtslos, ausbeuterisch, empfindlich, kränkbar, rachsüchtig, neidisch, unversöhnlich, gewissenlos, unsensibel, kränkend, neige zu Übertreibungen, lebe in Extremen, strebe nach Macht, bin herrschsüchtig, karrieresüchtig, strebe nach Luxus und Reichtum, sammle Statussymbole, habe überzogenes Anspruchsdenken, bin fordernd, durchsetzungsstark, manipulativ, suggerierend, kontrollierend, regulierend, verbessernd, habe ein starkes Bedürfnis nach Bewunderung, Lob und Anerkennung, bin willensstark, intelligent und schlagfertig. Ich verdränge und verleugne. Ich bin unfähig zur Selbstreflexion und Selbstdistanz, bin nach außen frei von Selbstzweifeln, unfähig zur Selbstironie, humorlos, unfähig zur Einsicht, zu Reue, zu Verhaltensänderungen, Persönlichkeitsentwicklung ist für mich ein Fremdwort.

Wovor hast du Angst?

Vor Ablehnung, zu enttäuschen, nicht genug zu sein, nur mittelmäßig zu sein und als beschränkt zu gelten,  Fehler zu machen, habe Angst vor dem Alter, vor dem Tod und davor verletzt zu werden, Einsamkeit, alleine sein. Ernste überindividuellen Themen wehre ich ab.

Was willst du, was brauchst du?

Aufmerksamkeit, Macht, Ansehen, „Liebe“, Bestätigung, Kontrolle, Reichtum, Sicherheit, Abenteuer, Spannung, Herausforderungen und Abwechslung, aber auch Struktur, Ordnung und Sauberkeit.
Ich brauche Menschen die ich unterdrücken kann, Menschen die mich bewundern, mir folgen, das tun was ich sage und loyal sind.

Was interessiert dich… nicht?

Ich habe keinerlei Hobbies oder Interessen, denn Weiterentwicklung bedeutet für mich Fehler machen. Deswegen lasse ich Menschen für mich arbeiten, so kann ich die Verantwortung von mir abwälzen.

Auf der anderen Seite kann ich schon fast besessen und zwanghaft einem Hobby nachgehen… oder meiner Sammelleidenschaft… um mein Gesamtkunstwerk zu vervollständigen gehe ich auf Jagd. Es gibt Hobbies die gehen über pure Leidenschaft hinaus, sie sind Sucht, Obsession, Drang… einziger Lebensinhalt und Ausdruck meines Seelenlebens.

Was gefällt dir an Misshandlungen, Mobbing und Massaker?

Manchmal bin ich getrieben von Neugier, manchmal ist es wie Luft rauslassen, manchmal fühle ich mich stärker wenn ich erniedrigen kann… manchmal füllt eine intensive, schreckliche Tat meine innerliche Leere auf, weil mich erst das Extreme wieder irgend etwas fühlen lässt.

Toxic
Toxic

Verbreitest du dich, bist du der neuste Trend?

Mich gab es schon immer, es ist auch nicht schlimmer geworden… die Menschen sind mehr geworden, die Nachrichten verbreiten sich in sekundenschnelle über den ganzen Globus…

Vergesst nicht die grausamen Foltermethoden alter Zeiten, Hexenjagd und alle Grausamkeiten die aus Unwissenheit und Dummheit begangen worden sind… in manchen Dingen sind wir nun schlauer und somit auch verständnisvoller und rücksichtsvoller geworden.

Bist du aggressiv, gelangweilt oder gewalttätig?

Ja… [Lacht laut…]

Hat „Aggression“ auch was gutes? Was ist „böse“? Hat das Böse auch was Gutes?

Ohne Widerstände, Missstände, Rückschläge und Gegner würde sich wohl kaum etwas entwickeln… EIN einfaches Beispiel sind Hacker, die auf Sicherheitslücken aufmerksam machen… zugegeben nicht alle tun das aus guten Absichten, wohl die wenigsten. Aber gerade beim Streit um Recht und Unrecht passiert viel Böses. Also… wer hat Recht… wo ist die Grenzen von Gut zu Böse und umgekehrt.

Was sind deine Motive?

Frustration, Konflikte, Ärger, Angst, Rache, Spaß…

Wie alt bist du?

Das Böse hat kein Alter… manch einer wird als „Arschloch“ geboren.

Welches Geschlecht hast du?

Hör auf in menschlichen Kategorien zu denken… es gibt nicht nur männlich und weiblich…  in dieser Abartigkeit Menschen zu kategorisieren liegt eine von vielen Ursachen warum Menschen zu bösen Taten verleitet werden.

Wer und was bist du?

Ich habe viele Namen… bin eine Erfindung der Menschheit, der Religion, eine Ausrede, der Teufel, Satan, die Hölle, der Krieg, der Dieb, der Drogendealer, Mafia-Boss, Betrüger, Lügner, der Dumme, Kapitalist, Diktator, Narzisst…

Bist du selbstbewusst?

Eine selbstbewusste Person braucht keine Macht, Geld, Anerkennung, ist unabhängig, frei im Denken… und somit frei von übertriebener Aggression…. so sagt es die Theorie. Ich das „Böse“ weiß gar nicht wer und was ich bin…. deswegen kann ich frei und gewissenlos handeln…

… und wenn ich ein Gewissen habe, dann handle ich aus Angst, Not, fressen oder gefressen werden oder Unwissenheit… es muss nicht immer bewusst böse sein.

Woher kommt die hohe Aggressivität?

Teilweise genetisch… Erziehung, Umwelteinflüsse, Ernährung, keine Auslastung…. Drogeneinfluss in Kombination mit labiler Psyche.

Warum läufst du Amok und bringst dich dann um?

Mein letzter Schrei nach Anerkennung… EINMAL nur im Mittelpunkt. Und mir wird ganz warm ums Herz bei der Vorstellung, dass man an meinem Grabe stehen wird und um mich weint.

Warum trittst du in Gruppen auf?

Weil das meine Macht besser zur Geltung bringt. Gleichgesinnte, meine Gruppe gibt mir Halt, den ich in der Familie oder in der fehlenden Familie nicht finden konnte.

Wie machst du aus friedfertigen Menschen „Serienmörder“?

Lust am Leid anderer…

Wo lebst du, arbeitest du?

Überall…

Was macht dich groß, wie bist du gewachsen?

Es hörte mir niemand zu…

Was magst du nicht?

Nähe… ist manchmal unerträglich…

Ich bin erfüllt von Hass…

Wie kann ich dich kontrollieren?

Durch körperliche Aktivitäten, Schreiee, Sport.

Gespräche und eine ruhige sachliche Unterhaltung, Austausch, faire Gleichbehandlung…

Eine gute Kindererziehung … Liebe, Wärme, Bestätigung aber auch das Setzen von Grenzen und verständlichen, nachvollziehbaren Regeln…. ich brauche Geborgenheit, Schutz… Vertrauen, vertrauen in meine Fähigkeiten, Hilfe, Zusammenhalt.

Hört auf mich zu mobben, mich vor der Gruppe oder mir wichtigen Menschen klein zu machen.

Sperrt mich nicht ein oder gebt mich komplett auf, sondern gebt mir die Chance es besser zu machen oder die Möglichkeit durch eine Therapie mich wieder in eine Gruppe oder Gemeinschaft zu integrieren. Gebt mir Rechte, Freiheiten und zeigt mir einen hoffnungsvollen Weg.

Baut Vorurteile ab durch Aufklärung und Bildung.  Erweitert meinen Horizont durch die Möglicheit des Reisens, Kunst, unzensierte Filme, Musik, frei zugängliches Wissen… für alle, barrierefrei…

Hast du Hobbies?

Ich interessiere mich nur für mich selbst, für Hobbies bleibt mir keine Zeit.

Bist du gern allein?

Nein, ich hasse es…ich hasse mich selbst… warum sollte ich also mot einer Person, mir selbst, Zeit verbringen… die ich abgrundtief hasse.

Liebst du dich selbst?

Offensichtlich nicht… aber man könnte es glauben, so arrogant wie ich rüberkomme.

Wie kann man dich besiegen?

Mit Freude, Glaube, Liebe Hoffnung, einem gesunden Selbstbewusstsein, Offenherzigkeit, Geduld, gute Erziehung, Zuhören, Menschen Ernst nehmen mit all ihren Sorgen, Ängsten und Problemen egal wie sehr sie auch vom eigenem Weltbild und der eigenen Meinung abweichen mögen, nicht verurteilen sondern verstehen, Gefühle zulassen, tolerant sein und auch negative Emotionen zulassen, lernen, lesen, geduldig sein mit sich und der Welt, nicht von sich auf andere schließen, verzeihen, mehr geben als nehmen, keine Erwartungen haben, mit höflich, anständig und liebevoll sein.

Aber ganz los werdet ihr mich nie, ich bin ein Teil der Welt. Wer hat mich eigentlich definiert, das ward doch ihr selbst!

Weitere Fragen folgen vielleicht, wenn ich noch fragen kann…

Quellen, Medien, Anregungen, Kunst zum Thema

  • sich-selbst-lieben-lernen.de
  • Scarface (Film aus dem Jahr 1983, Regie Brian De Palma, mit Hauptdarsteller Al Pacino als Antonio „Tony“ Montana)
  • „Psychologie der Aggression“ (von Hans-Peter Nolting)
  • „Schmerzgrenze: Vom Ursprung alltäglicher und globaler Gewalt“ (von Joachim Bauer)
  • „Konzept der Banalität des Bösen“ (von Hannah Arendts)
  • Arten des Narzissmus (umgang-mit-narzissten.de)
  • „Die Masken der Niedertracht: Seelische Gewalt im Alltag und wie man sich dagegen wehren kann“ (Marie-France Hirigoyen)
  • „Interview mit dem Tod“ (von Jürgen Domian)
  • „Die narzisstische Gesellschaft“ (von Hans-Joachim Maaz)
  • Narzissten und Psychopathen  Blog hartesbrot
  • AMNESTY INTERNATIONAL Non-Profit-Organisation, die sich weltweit für Menschenrechte einsetzt.
  • GEO kompakt / GEOkompakt mit DVD 49/2016 – Das Böse nebenan (Amazon Link)
  • stern Crime – Wahre Verbrechen. Wahre Geschichten.  Ein Magazin welches ausführlich über Kriminalfälle berichtet und die Hintergründe beleuchtet, so dass man so manche Tat auch besser nachvollziehen kann. In manchen Ausgaben kommen auch Polizisten, Autoren von Kriminalromanen, Gerichtsmediziner und ehemalige Kriminelle zu Wort die tief in die Psychologie „des Bösen“ eintauchen lassen.
  • CSI Vegas (Wikipedia) TV Serie größtenteils fiktiv, aber realistische Fälle und Einblicke in die menschliche Psyche von Opfer und Tätern, die Serie gibt eine Idee davon wie Vielfätig die Motive für Straftaten sein können und wie unterschiedlich Menschen ticken und welche skurrilen Hobbies und Interessen, Leidenschaften Menschen haben, welche sie meist verstecken müssen und nicht offen ausleben können
  • Die Recherchen gehen weiter…
Liebeskummer / Lovesick

Liebeskummer – lohnt sich Darling

Für A 90′ Mi.90’s Sa.’05 Re.’10 Ke.’11 Lu.’14 Be.’15 Be.’15 T.’16 <3

Du möchtest wissen was Liebeskummer ist, wie es sich anfühlt, wie man es überwindet und was man daraus lernen kann? Setz dich hin oder bleib im Bett liegen, mit deiner Box Taschentüchern und einem guten „Hab-dich-lieb-scheiß-Wetter“-Tee und ich erzähle dir ein wenig darüber, liebste Leidensgenossin oder liebster Leidensgenosse. Hey oder bist du der eiskalte Typ Mensch, der Herzen im Sturm erobert und sie dann wie langweilig gewordenes Spielzeug fallen lässt? Duuuu…. aaah… Glückwunsch zur Einsicht und willkommen auf meinem Blog. Ich würde dich gerne mal interviewen, also schreibe mir bitte ein Mail an info@sinnemanie.de und gib mir Einsicht in dein Seelenleben. Dieser Artikel und all meine Liebe sei dir gewidmet. Du musst dich nicht ändern, denn die Überschrift ist mit Bedacht gewählt. Liebeskummer lohnt sich Baby, jedes mal wieder. Scheitern macht stark, schlauer, schöner, mutiger und schließt sich hier eine Tür…blablabla und so weiter und so fort.
Inzwischen fühle ich mich als Expertin auf dem Gebiet.  Eigentlich unglaublich dass ich sich mein Herz immer wieder auf diese taube, blinde Nuss Liebe einlässt und sich schon fast todesmutig in Brand steckt oder stecken lässt.

Warum macht die Liebe blind und doof?

Weil man es sonst keine 24 Stunden am Stück mit dem nervigen Idioten aushalten würde, ganz einfach. Die Natur will aber Nachkommen haben, also verknallt man sich und Gefühle sind da manchmal stärker als der Verstand. Zum Glück, denn da wo heutzutage zuviel Auswahl und Zeit zum Denken ist, wird aussortiert und man ist dann mit Ende 40 immernoch oder mal wieder Single und einsam, weil Mister Perfect noch nicht geboren wurde. Die Liebe definieren und finden ist jedoch ein anderes Thema… ich hatte zum Thema Liebe und was das ist schon mal was geschrieben. Wäre man nicht blind vor Liebe, würde man keine großen Krisen in der Beziehung überstehen können. Es braucht etwas von dieser „Liebes-Chemie“ damit die Beziehung zusammenhält wie mit Sekundenkleber und Bauschaum zusammen gezimmert.

Die Liebe ist also eine Droge, die sich langsam in deinen Körper schleicht und abhängig macht. Sie kann teurer werden als Koks, manch einer bezahlt mit dem Leben in Qual. Du bist kribbelig vor Vorfreude und ist man dann endlich alleine oder auch in mitten eines Kaufhauses, kann man die Finger und Lippen nicht voneinander lassen. Ständig muss man sich riechen, berühren, schmecken, Worte oder Flüssigkeiten austauschen. Man pflanzt sich Hoffnungen und Träume ein, die je nach Bindungstyp tiefe Wurzeln schlagen können. Welcher Bindungstyp man ist und wie abhängig man sich letztendlich macht, hat unterschiedliche Ursachen… Wie viel Liebe hat man im Elternhaus erfahren und wie viel Hass? Wie gut ist das eigene Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen, Selbstliebe? Wie viele Beziehungen sind gescheitert? Auf welchen Typ Mann fällt man immer wieder herein und warum? Die Frage lohnt sich übrigens zu klären, wenn man Liebeskummer hat.  😉 Pflegt man viele und gute Freundschaften? Hat man erfüllende Hobbies? Welche Wünsche und Träume hat man, die eine Beziehung voraussetzen? Also wie frei  und „glücklich“ fühlst du dich alleine? Was bedeutet Glück für dich?

Was ist Liebeskummer?

Zunächst erst einmal ein zusammengesetztes Wort aus „Liebe“ und „Kummer“. Gerne würde ich das Wort „Liebe“ aus unserem Sprachgebrauch streichen, da es in den letzten Jahrzehnten in etlichen Büchern, Songs und Filmen bis zur Unkenntlichkeit misshandelt, missbraucht und mit einem Haufen Erwartungen beladen wurde, als wäre es ein mit Millionen von Euro teures Feuerwerk, welches sich kein Mensch leisten und wenn überhaupt nur einmal im Leben leisten können würde und dann müsste es auch PERFEKT sein. Hmm… das kann ja nur enttäuschend werden.

Liebeskummer Chaos im Kopf, alles außer logisch
Liebeskummer Chaos im Kopf, alles außer logisch

Wie fühlt sich Liebeskummer an?

Liebeskummer ist echt nicht lustig und auch überhaupt nicht so banal wie dir ein Umfeld, Freunde, Familie oder Bekannte das gerne einreden mögen. Reagiert dein Umfeld also mit Unverständnis auf dein Geheule und Gejammer, kann ich dich beruhigen, den meisten ging es auch schon mal so, vielleicht redet nicht jeder ausgiebig darüber, aber dann kann man fast von Folgeschäden einer Liebeskummerkrankheit ausgehen. Der Liebesvirus ist dann gleichzeitig überdosierte Impfung und schirmt einen zu 100% von der Emotion und Liebe ab: 100% love-resist steht dann auf dem Herzen eingraviert. Ich habe keine wissenschaftlichen Belege dafür, aber es scheint mir nur logisch, dass vermutlich jeder schon mal verlassen worden oder unglücklich verliebt war, alles andere ist ein 6er im Lotto…sagt man doch auch so wenn sich zwei treffen und ein Leben lang glücklich sind. Aber selbst dann scheidet einen der Tod… meine Gedanken sind gerade bei June Carter und Johnny Cash.

Just three months after the video’s release, June Carter Cash passed away. Four months later, her husband of 35 years followed. Even now, their son says everybody asks if his father died from a broken heart.

Trifft die Liebeskummer-Erfahrung auf jemanden nicht zu, kann er vermutlich nicht lieben oder hat sich auf „Liebe“ noch  nicht eingelassen oder weiß schlichtweg nicht was das ist?! Inzwischen bin ich kein Freund mehr von wissenschaftlichen Erkenntnissen zu manch speziellen Themen, wo immer mal wieder ein Mensch durch das übliche Raster fallen kann.  Menschen ticken sehr unterschiedlich. Das Geheimnis des menschenlichen Seelenlebens und deren Ursachen ist sicherlich noch lange nicht entschlüsselt. Behauptungen und Theorien die heute als erwiesen gelten, können in ein paar Jahren mit neuen Technologien auch wieder verworfen werden oder die Menschheit hat sich bis dahin wieder so stark gewandelt, dass wir mit der Seelenforschung von neuem beginnen können. Deswegen an dieser Stelle nur ein Erfahrungsbericht, der dir helfen soll und dir sagen soll „Du bist nicht allein, Liebeskummer ist eine Krankheit wie die Grippe oder ein gebrochenes Bein… Heilung kann dauern.“. Und DAS hilft, allein das Wissen, man ist nicht verrückt und allein mit einem Problem, kann den Heilungsprozess schon enorm voranbringen. Liebeskummer lässt sich nicht mal eben vergessen oder mit einem 45-minütigem Gespräch weg therapieren. Liebeskummer kann zu einer todernsten Krankheit werden, weil man nach einer emotionalen und für einen persönlich großen Enttäuschung, bis ins Mark erschüttert und wie nach einem Schlangenbiss gelehmt werden kann… so dass auch das Organ Herz tatsächlich einen Schaden davon tragen kann. Diese enorme körperliche Reaktion ist als Gebrochenes-Herz-Syndrom (Wikipedia-Artikel) bekannt.  Sobald ich an den Punkt gekommen bin, an dem ich einer Person mein Vertrauen, mehr Aufmerksamkeit und Lebenszeit schenke, dann werde ich angreifbar und verletzlich. Wird dieses Vertrauen nämlich ausgenutzt oder missbraucht oder hält man wiederwartend seine Versprechen und Liebesschwüre nicht ein, so kann das Gefühl der Liebe, welches sich nun schon tief in uns verwurzelt hat, eine ungesunde Farbe annehmen… von rosarot zu pechschwarz. Dann trägt man ihn plötzlich in sich diesen Liebes-Virus, von dem man immernoch abhängig zu sein glaubt. Hochgefühle, Freude, Lust und Glücksgefühle löste die gesunde Form des Virus in einem aus. Mit Enttäuschung, Hass, Eifersucht, Lügen kann die Liebe zu einem üblen Geschwür in der Kopf-Herz-Magen-Gegend heranwachsen, die mit einem spürbaren Stich im Organ Herz beginnt. Danach wandert der Schmerz in den Magen und Beine. Manchmal fangen auch die Beine an zu zittern. Nach ein paar Stunden oder Tagen setzt eine starke Übelkeit ein, so dass man nichts mehr essen kann. Man nimmt ab. Die Liebe muss raus, auf allen möglichen Wegen… rausreden, rauswürgen, rausschreien… Der Virus schleicht sich auch in den Kopf, kontrolliert Gedanken und Träume. Je nachdem wie tief die Liebe ihre Wurzeln geschlagen und wie gut man aus vorherigen Erfahrungen bereits geimpft ist, kann der ganze Prozess mehrere Wochen, Monate und in einigen Fällen sogar Jahre dauern, bis das faul gewordene Gefühl wie Gift vollständig abgebaut ist. Es gibt Begleiterscheinungen wie Wut, Antriebslosigkeit, Schlaflosigkeit, Eifersucht und vieles mehr.  Es gibt auch Phasen der Trauer (Nicht-Wahrhaben-Wollen, Trauer, Wut, Akzeptanz), da diese nicht immer chronologisch verlaufen und man immer mal wieder in Phase eins oder zwei zurückgefallen kann, hilft das Wissen um diese Trennungsphasen nicht weiter. Aber bitte schön, jetzt weißt du dass es diese Phasen gibt.

Wie heile ich Liebeskummer?

Kurzfassung: Zunächst totaler Kontaktabbruch, das bedeutet im Klartext: keine sms, kein Facebook, keine E-Mails… bestenfalls alle Kontaktdaten löschen, blockieren und sich selbst davor schützen nicht immer wieder an die Person und was sie gerade macht erinnert zu werden, das reißt die Wunde immer wieder auf. Eifersucht und Rumjammern holt die Liebe nicht zurück, es macht es nur schlimmer. Die Zeit, eine neue Liebe und die Liebe zu dir selbst. Ich kann dir jetzt eh nichts sagen, was du hören möchtest. Hier gibt es kaum tröstende Worte… da musst du jetzt durch, aber du hast mein 100% Verständnis, weil „Liebe“ nicht logisch nachvollziehbar ist. Er/sie kann der letzte Arsch sein, wenn du Liebe empfindest ist das nun mal so. Als erstes sollte man mal checken, ob es nicht nur ein verletztes Ego ist. 😉 FACE THE TRUTH!

Liebeskummer abtöten Schritt #1
Höre auf dein Herz und mach ruhig erst mal… rette, heule, rede, lass es raus…

Entgegen aller Ratschläge deiner Freunde wirst du noch den Kontakt zur geliebten Person suchen wollen, um die Liebe ggf. noch zu retten oder Antworten auf die tausend Fragen zu bekommen, die der Liebesvirus im Kopf gepflanzt hat. Wahrscheinlich wird es nicht klappen, aber wenn du nicht kämpfst ist es irgendwie auch keine Liebe. Deswegen finde ich es völlig in Ordnung wenn man da noch ein oder zwei Versuche unternimmt und noch ein Funken Hoffnung besteht. Man möchte sich am Ende seines Lebens schließlich nicht die „was wäre gewesen wenn ich“-Frage stellen und es gibt auch immer mal wieder Beziehungen, die aufgrund von Missverständnissen und fehlender Kommunikation gescheitert sind. Ein klärendes Gespräch sollte also in jedem Fall stattfinden und das möglichst offen und ehrlich: KARTEN AUF DEN TISCH, Klartext reden, Gefühle beschreiben, keine Psycho-Spielchen und kein Druck… gerne würde ich auch „kein Drama“ schreiben, aber ey Leute… wir reden hier über echte Gefühle und „die Liebe“, das steckt das Wort Drama quasi schon drin.

Liebeskummer broken heart soul
Liebeskummer broken heart soul

Liebeskummer abtöten Schritt #2 Reden, austauschen, trauern, weinen, schreien

Sind diese ein bis zwei Rettungsversuche gescheitert, muss ich Dir leider sagen, dass du aufhören musst der Liebe hinterher zu rennen, weil du einen Stolz hast. Alle Fragen die jetzt noch offen sind, klärst du bestenfalls mit deiner FreundIn, damit der/die nach 12 -Stunden nicht genervt ist kann ich empfehlen, dein Gesprächsbedarf auf viele Personen zu verteilen, denn man wird deinem Gedankenkarussel nicht folgen können. Pass auf mit wem du redest, es gibt Menschen die können mit Gefühlen echt nichts anfangen und verstehen dein Gejammer nicht, das führt am Ende dazu dass du dich noch schlechter statt besser fühlst, also vermeide die Eisklötze. Eisklötze zeigen offensichtlich ihr Desinteresse, hören nicht zu, stellen keine sinnvollen Rückfragen und werden auch recht schnell agressiv und reagieren genervt. Du erkennst sie, willst sie aber nicht erkennen weil du voll mit Schmerz bist und eigentlich schon kopfüber von einem Dach hängst und nach einer Leiter schreist. Eisklötze erkennen die Gefahr nicht und verharmlosen das oder wissen eigentlich genau was du gerade durchmachst und haben ihre eigenen Erfahrungen nie so richtig verarbeitet. Trotzdem… meide sie, sie ziehen dich nur runter und sind dir in dieser Situation nur ein mieser Freund, den du nicht brauchst und dass sie dich nicht brauchen haben sie dir zu verstehen gegeben. Die Liebeskummer-Krankheit ist also auch eine tolle Gelegenheit in deinem Freundekreis mal so richtig auszumisten und zu schauen, wer dich wirklich mag.

Liebeskummer versteht nicht jeder - meide Eisbrocken
Liebeskummer versteht nicht jeder – meide Eisbrocken

Im Internet gibt es tausende Blogs, Foren mit kilometer-langen Einträgen von Menschen die genau die gleiche Geschichte zu erzählen haben wie du, unendlich lange Playlists mit Liebeskummer-Liedern… und schnell merkst du: du bist nicht allein, du bist „normal“, Liebeskummer ist „normal“… es kann zwei Wochen dauern, drei Monate, ein Jahr… es ist OK und kein „abnormales“ Verhalten, wenn du Punkt eins beachtet hast und den ExgeliebteN nicht weiter belästigst oder sogar stalkst, kontrolliere bitte hier noch einmal dein Veralten. :)

Es gibt besonders schwere Fälle und Konstellationen von Beziehungen und „Abhängigkeitsbeziehungen“, da kann es sehr helfen sich mit den Begriffen „Narzissmus“ und „Borderline“ oder sich allgemein mit Persönlichkeitsstörungen auseinanderzusetzen. (* siehe Link und Verweise am Ende dieses Beitrags)

Liebeskummer abtöten Schritt #3 Zum ICH zurückfinden und den eigenen Wert (wieder-)erkennen

Jetzt konzentriere dich, auf deinen Körper, deine Schönheit, dein Leben, deine Zukunft und die anderen tollen Menschen um dich herum, maaaan die hast du ja völlig ausgeblendet. Du bist wertvoll. Gogogogo

Mach dir eine Liste mit was in der Beziehung alles schief gelaufen ist und warum ihr nicht zueinander passt und was du JETZT alles machen kannst, was du in deiner Liebesbeziehung nicht konntest. Freue dich über die neuen Freiheiten und freue dich über das Single sein. Es gibt Artikel die das Single-Dasein feiern, ehrlich. Recherchiere das mal, bitte. Die ältesten Menschen, sind die die viel Zeit mit sich allein verbringen konnten und unabhängig waren. Du kannst alles geben… Geld, Liebe, Tränen… gib nie deine Macht und deinen eigenen Willen auf. Es gibt Kulturen, welche die „Unabhängigkeit der Frau“ bewusst eingrenzen, das ist für mich als Frau aus dem „Westen“, aus Europa sehr schwer nachzuvollziehen… mit dem Thema lohnt es sich noch einmal ausführlicher auseinander zu setzen. Soweit: Wenn du die Möglichkeiten auf ein selbstbestimmtes Leben hast, dann nutze die Chance und mache dich nicht von einer Person abhängig, das hat nämlich nichts mit Liebe zutun. Sein selbst und seine Selbstliebe und Selbstachtung aufzugeben für jemand anderen, ist keine Liebe. Der andere missbraucht deine Liebe nur, um sich selbst besser und großartiger zu fühlen und aus Angst verlassen zu werden.

Nutze die Trauer, sie wird eine Kreativität und andere Energien in dir freisetzen. Finde deine Stärken, sei aktiv und vergrabe dich nicht unter deiner Bettdecke.

Liebeskummer - rumheulen vs. Humor ist wenn man trotzdem lacht
Liebeskummer – rumheulen vs. Humor ist wenn man trotzdem lacht

Neue Frisur, neuer Look, neue Hobbies, Job kündigen, endlich die große Reise machen. Der Liebeskummer war der Auslöser für eine Reihe von Neustarts und neuen Denkens. Jede Beziehung hat mich etwas neues über mich und die Menschen gelehrt, es waren immer wertvolle Lektionen. Die Zeit die du mit der geliebten Person verbracht hast, kann dir niemanden nehmen. Wenn du positive Erinnerungen hast, bewahre diese und klammere dich nicht an die schlechten Erinnerungen, das legt nur einen unangenehmen Schatten über dein Leben und wird dich zukünftig nur auf dunkle Pfade führen.

Liebeskummer abtöten Schritt #4 langfristiger Schutz und Impfung gegen Liebeskummer

Hab keine Angst vor Enttäuschungen und Trauer. Dieser Blog ist entstanden, weil ich Liebeskummer hatte.  Dieser Artikel entsteht gerade, weil ich MAL WIEDER Liebeskummer habe. Im Prinzip müsste ich jedem Menschen, der sich mir bisher in den Weg gestellt hat dankbar sein, weil er mich zu dem gemacht hat was ich bin. Eine paranoide, chaotische Bloggerin mit Bindungsängsten… nee Spaß. Ich bin am leben und ich lebe gerne und intensiv… Trauer gehört zum Leben dazu… nutze die Energie der Trauer.
Das Wissen über Menschen hilft mir sie zu verstehen und meine innere  Wut abzubauen. Wenn ich verstehe warum etwas passiert und warum Menschen in meinen Augen böse oder ungerechte Dinge tun, dann kann ich mich besser vor ihnen schützen oder besser auf sie eingehen oder sie einfach nur verstehen und Ihnen mit Empathie begegnen… mit diesem Wissen macht das Leben Spaß oder es macht auf jeden Fall mehr Sinn und frustriert nicht. Es ist ein utopischer Wunsch immer glücklich sein zu wollen. Glück ist kein Dauerzustand… Glück liegt in Kleinigkeiten.

Was ist Glück?
Was ist Glück?

Wäre immer alles gut gegangen, wäre ich nun farb- und facettenlos… vielleicht würde ich vor Langeweile umkippen. So laufe ich immernoch auf der Straße ins spannende Ungewisse, aber mit der Hoffnung, dass am Ende dieser Straße mein Haus steht, mein Zuhause… mein Garten, meine Bibliothek… und mein Schaukelstuhl, daneben ein Tisch auf dem eine heiße Tasse Tee steht und dahinter ein starker Mann der mit mir blöde Flachwitze erzählt und meinen Nacken massiert. HAHA Naja, es kann auch gerne anders kommen, träumen ist schön und manchmal wird es sogar besser als jemals erträumt. Man wollte mir erzählen, ich solle keine Erwartungen haben und dieser oder jener würde mehr lieben als ich es tue oder man könnte mir die Liebe nicht zurückgeben… blablabla… schön das man darüber geredet hat. Wenn er/sie nicht will und sich nicht bemüht… dann hast du alle Antworten, die du brauchst.

Liebeskummer - nicht aufgeben hoffen
Liebeskummer – nicht aufgeben hoffen

Jetzt musst du halt durch diese dunkle Tal durch, verliere nicht den Glauben und die Hoffnung. Andere Mütter haben auch schöne Söhne/Töchter… höhö… blöder Spruch aber irgendwie wahr.

Drück dich (wenn du magst)

XXX Sinnemanie

Quellen/Verweise/ weiterführende Links

Es gibt Trennungen die besonders schwer fallen, obwohl die Beziehung bei rationaler Betrachtungsweise eine Katastrophe darstellt: