Umstände und Kontext

Ich weiß nicht ob es relevant ist, es ist der 16. Mai und Covid-19 „Corona“ hat gerade die Welt(-Wirtschaft) im Griff… einige prominente Menschen und auch einige erfolgreiche, vorwiegend männliche, Bekannte in meinem direkten Umfeld stellen gerade ihren Nervenzusammenbruch öffentlich zu Schau und teilen Theorien von fragwürdigen Experten in psychotisch animierten YouTube Videos über die mehr oder weniger geheime, aber dennoch offensichtliche Verschwörung weniger reicher, einflussreicher Menschen zur Reduzierung und Versklavung der Menschheit durch Impfungen, Mikrochip-Implantate, Abschaffung von Bargeld, Außerkraftsetzungen von Grundgesetzen und massive Einschränkungen der freien Marktwirtschaft und Reisefreiheit. Auf den ersten Blick erscheint diese Art von Panik und Ohnmachtsgefühl verständlich… auf den zweiten Blick allerdings nicht, weil die Antwort auf die aktuellen komplexen Probleme eben doch komplizierter ist. Stichwort: Umweltkrise

Ich denke diese kurze Beschreibung der aktuellen Lage hat durchaus Einfluss auf meine Texte, Bilder, Meinungen… die sich aber schon immer gewandelt haben mit Alter, Erfahrung, Beziehungsstatus, Aufenthaltsort, beruflicher Situation, körperlichen Empfinden usw.

boys don’t cry – but they do

Trauerarbeit - zu jung von uns gegangen, Sonneruntergang Wolken, tief rot darin ein Gesicht eines traurigen Mannes von einer Glasscheibe verdeckt. Nur die Auge sind frei gewischt von der Scheibe. Ein schwarzer Balken steht für sei Schweigen über: Depression, Scham, schlaflose Nächte und Trauer... ein gebrochener Mann

Mehr zum Thema Trauerarbeit hatte ich 2017 geschrieben, 2019 war ich nun selbst betroffen. Die Sonne ist 2019 für meinen lieben Freund nicht mehr aufgegangen… er hat es nicht geschafft… oder vielleicht doch. Ich versuche gerade meinen Glauben an eine bzw. meine höhere Macht zu finden und den Sinn dahinter, dass ein wundervoller Mensch im Alter von 34 Jahren diese Welt bereits verlassen musste oder wollte. Keine Liebe konnte ihn scheinbar davon abhalten. Depressionen und Alkoholsucht sind ein Arschloch.