Faisal Kawusi – StandUp-Migrant ohne Tabus über alles reden und lachen

„Wenn wir auf die Bühne gehen, ist es so, dass wir eigentlich weinen. Wir weinen über unseren Schmerz – und dass die Leute dann drüber lachen, was für uns absolut Therapie ist.“ (Faisal Kawusi) * in hr | hauptsache kultur vom 16.04.2015

„Ich mache darüber Witze auch gerne, weil den Leuten in Deutschland, denen ist das ja sehr fremd. Die sehen die Burka, und das ist so sehr befremdlich und auch ein bisschen einschüchternd, beängstigend. Dadurch, dass ich Witze darüber mache und die Leute darüber lachen können, nimmt das ein bisschen die Angst, es nimmt die Distanz und führt auch dazu, dass die beiden Völker zusammen kommen.“ (Faisal Kawusi) * in hr | hauptsache kultur vom 16.04.2015

Faisal Kawusi ist mein Held des Tages, weil ich mit dem beginnenden Winterblues mit Tee und Haloumi im Fladenbrot in meiner Küche sitze und herzlich lachen kann über den „ich bin übrigens Single“, böse Vorurteile und Leiden des Alltags. Seine Sprache ist nicht perfekt, aber er ist authentisch und liebenswürdig, seine Mimik ist ausdrucksstark und facettenreich.