Heimbüro Holztisch, Sonne scheint, schwarze Tastatur, Audio Kopfhörer Gerät weiß gold

HeimBüro

💛

Montag geht es wieder los und meine Firma bietet das Model „homeoffice first“ an…

… das ermöglicht mir kleine musikalische Pausen und einen hoffentlich sanften Start nach 2,5 Jahren Rückzug aus allem. Bin nervös, aber gut vorbereitet und fachlich auf neuem Stand nach 8 Wochen intensiver Weiterbildung mit Bestnoten, was ich immer noch nicht glauben kann… empfand meine Leistungen eher als mittelmäßig… schräg Sache mit meinem Selbstbewusstsein und Selbstwert.
Ich hoffe nicht in alten Perfektionismus zu verfallen und wieder zuviel Energie zu verlieren. Bin ein paar mal aus meiner gewaltfreien Kommunikation ausgebrochen, was sich in passiv aggressiven Kommentaren äußerte… wollte gerade schreiben „einfach mal die Fresse halten Katja“ und dann merkte ich, dass die Regel auch für mich selbst gilt. Die Selbstgespräche müssen liebevoll sein, „dann klappts auch mit dem Nachbarn“. Ich merke durchaus wenn ich mich daneben benehme, eine Sekunde später, wenn das Malheur passiert ist… Freunde schätzen das, Fremde irritiert es… ich schäme mich, stehe dazu oder entschuldige mich, in seltenen Fällen wird es auch mal in Schweigen verpackt, aber sowas hält meine Psyche nie lange aus… da droht mein Gehirn und Eingeweide zu platzen, Meditation hilft das zu verarbeiten (process things) … wünschte manchmal auch es wären nur einsen und nullen, aber es ist komplexer.
Beobachte weiter wie andere so mit Stress und schwierigen Emotionen umgehen und adaptiere das bei Gefallen passend zu meiner Persönlichkeit, weil grundsätzlich bin ich OK wie ich bin, die Probleme fingen erst an als ich stärker glaubte es nicht zu sein… damals als ich 12 war oder so… mit 5 war ich n ganz anderer Mensch und die Welt in meiner Wahrnehmung eine andere, manchmal möchte ich zu diesem Ich zurück und es besser beschützen .

Namaste liebe Erdlinge

K