Schlagwort-Archive: fightdepression

No place for hate…

Don’t count the dislikes… <3

„That Funny Feeling“

[Intro] I can’t really, uh, play the guitar very well or sing, so uh, apologies

Stunning 8K-resolution meditation app
In honor of the revolution, it’s half-off at the Gap
Deadpool, self-awareness, loving parents, harmless fun
The backlash to the backlash to the thing that’s just begun

There it is again
That funny feeling
That funny feeling
There it is again
That funny feeling
That funny feeling

The surgeon general’s pop-up shop, Robert Iger’s face
Discount Etsy agitprop, Bugles‘ take on race
Female Colonel Sanders, easy answers, civil war
The whole world at your fingertips, the ocean at your door
The live-action Lion King, the Pepsi Halftime Show
Twenty-thousand years of this; seven more to go
Carpool Karaoke, Steve Aoki, Logan Paul
A gift shop at the gun range, a mass shooting at the mall

There it is again
That funny feeling
That funny feeling
There it is again
That funny feeling
That funny feeling

Reading Pornhub’s terms of service, going for a drive
And obeying all the traffic laws in Grand Theft Auto V
Full agoraphobic, losing focus, cover blown
A book on getting better hand-delivered by a drone
Total disassociation, fully out your mind
Googling derealization, hating what you find
That unapparent summer air in early fall
The quiet comprehending of the ending of it all

There it is again
That funny feeling
That funny feeling
There it is again
That funny feeling
That funny feeling

Hey, what can you say?
We were overdue
But it’ll be over soon
You wait
Hey, what can you say?
We were overdue
But it’ll be over soon
Just wait
Hey, what can you say?
We were overdue
But it’ll be over soon
You wait
Hey, what can you say?
We were overdue
But it’ll be over soon
You wait
Hey, what can you say?
We were overdue
But it’ll be over soon
You wait

Written By Bo Burnham
Release Date June 10, 2021

auf youtube hören 📺

Kopfsache: Kampf gegen die dunklen Mächte, mein Notfallkoffer

Der beste Weg im Kampf gegen die dunklen Mächte ist seinen Gegner zu studieren und jeden Schachzug den er macht oder machen könnte zu erwarten, um dann entsprechend zu reagieren oder es bestenfalls sogar präventiv verhindern zu können… bevor man sich selbst und andere verletzt… verbal, physisch, psychisch … tödlich. Lerne dich zu verstehen… in dieser Zeit hast du keine Zeit zum energieraubenden Grübeln. ;)

Hol dir Hilfe – du muss das nicht alleine durchstehen.


Ein paar Rettungs-Anker findest du hier


⚓💝💚💛

Ich wünsche Dir alles Gute,
du/wir schaffen das…
los geht’s



Die mental health Reise beginnt

😎

Vorab… kleiner Schnell-Checkup:

  1. Schon was gegessen? Wenn ja was… sei ehrlich und schieb ggf. n Apfel und n Glas Saft mit allerbesten Zutaten und Vitaminen nach.
  2. Nacht wieder durchgemacht? Wie oft in Folge? Deine mentale Gesundheit hat Prio 1, also ab ins Bett.
  3. Zuviel oder zu wenig Sex gehabt? Sex zur Ablenkung oder Sex aus Lust und „Liebe“? (Ich muss Liebe immer in Anführungsstriche setzen, weil das ein so abstrakter Begriff ist… )
  4. Wann hast du das letzte mal Tageslicht gesehen? hmm…. ewig und drei Tage in der Dunkelheit abhängen ist wissenschaftlich gesehen auf jeden Fall sehr kritisch für die Psyche.
  5. Sport? Also ich bin Sportmuffel… aber finde zügige Spaziergänge ganz toll. Sex kann auch sportlich sein ^^… aber Achtung, alles in Maßen, denn im Übermaß besteht Suchtgefahr und somit wieder die Gefahr der Selbstverletzung und Verletzung beteiligter Personen und Vernachlässigung anderer Lebensbereiche usw blablabla
  6. Umgibst du dich mit Menschen, die du magst und die dich prinzipiell gut behandeln? Gewaltfreie Kommunikation… auf Augenhöhe, offen, interessiert, emphatisch, positiv aber dennoch ehrlich und wertschätzend? Hast du eine Schwäche für narzisstische Menschen, die dich glauben lassen du seist nichts wert, dumm, hässlich, dich von der Außenwelt isolieren, manipulieren? Gesunde Beziehungen (auch freundschaftliche oder Geschäftsbeziehungen gehören dazu) zu führen, ist nicht immer einfach.. . gerät man immer wieder in toxische Kreise, voller Oberflächlichkeiten und Verletzungen, könnte es ein Muster sein welches es zu brechen gilt… bedeutet aber unter Umständen sehr viel psychologische Betreuung, Veränderungen und Mut. Viel Glück und Kraft 💛 Zudem unser System was auf falsch Werten (Macht, Schönheit, Reichtum, etc.) aufbaut es fast unmöglich macht, darin zu leben, denn kein richtiges Leben im falschen (System). Wir alle sind auch Opfer des „Patriarchats“, der endlosen Wirtschaftswachstums-Wunschvorstellung, Materialismus, Kapitalismus… ich denke es hilft hier nicht einzelne Menschen anzuklagen und zu hassen, sondern das GANZE System zu hinterfragen und anzufangen es mit umzugestalten… unser alle gesunden Psyche wegen. Ein großes Projekt, aber nicht unmöglich. Vielleicht muss auch hier erst mal der berüchtigte „Rockbottom“ (Tiefpunkt) erreicht werden, damit der nötige Druck und Mut erzeugt wird und die Notwendigkeit gesehen und bis in Mark gefühlt wird. Feel it, change! Du bist nicht alleine, wir sind inzwischen sehr viele die unter dem System leiden und es auch erkannt haben… jetzt müssen wir uns nur noch zusammenfinden. Habt Mut über eure Wut und euren Schmerz zu sprechen. Bleibt ihr stumm, bleiben wir alle auf uns selbst gestellt, wir bleiben ungehört… Schweigen tötet.
  7. Sprichst du über deine Bedürfnisse? Hab noch keine Gedanken-lesenden Menschen kennengelernt… und irgendwie ticken wir doch alle zu unterschiedlich, als dass meine Erwartungen und Vorstellungen immer zu 100% zu denen der anderen passen… sad but true… nee eigentlich voll spannend, dass wir alle so bunt und anders sind. Was ich sagen will: Sprich aus was dir auf dem Herzen und der Seele liegt, bestenfalls an die Person gerichtet, die dein Bedürfnis erfüllen soll. Wenn du umarmt werden willst, frag danach. Wenn jemand dir jemand nur zuhören soll, dann sag es. Wenn du Raum für dich brauchst, dann kündige es an und nimm dir diesen Raum. Wenn unzufrieden bist, dann sag es bevor du vor Wut schäumst…. etc. etc. Reden ist der Schlüssel zu fast allen Problemen, denn das schafft Verständnis füreinander (im besten Fall , wenn man gut kommuniziert haha) und macht frei… Sorry dass ich das Thema Kommunikation jetzt gerade nicht so richtig auf den Punkt bringen kann.
  8. Hör auf dich für alles zu entschuldigen… ups haha
  9. … lässt sich bestimmt noch ergänzen.

Check gemacht? Wieviel davon traf zu? 😜

also los jetzt…

Station 1:
sanfter Einstieg… lehn dich zurück und lass dich unterhalten

Maybe start with a TV Show: „The Mopes“ (mit Nora Tschirner)

Station 2: aha ok… Hintergrundinformationen bitte

»Meine Depression war eine gesunde Reaktion auf ein krankes System«

Die Schauspielerin Nora Tschirner war depressiv, durchlief Therapie, stationäre Behandlung und nahm ein Jahr lang Psychopharmaka. Im Interview erzählt sie, was sie krank gemacht hat und warum das auch mit einer Branche zu tun hat, die Kunst machen will, aber Künstler und Künstlerinnen nicht achtet.

SZ Magazin – Nora Tschirna Depression Interview 2021 aus Heft 15 / April 2021, kostenpflichtig :/

Alternativ youtube-Video von Freunde fürs Leben e.V. in drei Teilen…
„Bar-Talk mit Nora Tschirner, Teil 1: Das persönliche Gespräch“



Station 3:
ah fuck… I need help, help, I need somebody,
I need a date…

Kraft der Gemeinschaft – Psychosomatische Klinik

Zugehörigkeit und Gemeinschaft ist unser Boden und gibt uns Sicherheit für neue wesentliche Schritte. Das wirksame Prinzip, in dem alle therapeutischen Verfahren eingebettet sind und welche Heilung und Neuorientierung fördert, ist die Therapeutische Gemeinschaft.

dr-reisach-kliniken.de – Therapiekonzepte / Therapeutische Gemeinschaft, Konzept

Station 4:
und was mache ich solange bis ich einen Therapieplatz bekomme?
Selbsthilfe Baby! :-*

12-Schritte-Programm

Die Orientierung an dem in den USA gegründeten 12-Schritte-Programm der Anonymen Alkoholiker, gibt Impulse für den Genesungsweg. Das 12-Schritte-Programm entstand aus der Erfahrung Betroffener und führte bereits viele leidende Menschen zu einem bewussten und erfüllten Leben.

In erster Linie ermöglicht dieses Programm Hilfe zur Selbsthilfe. Es ist ein spiritueller Weg, der beschritten wird. Die Anerkennung einer Höheren Macht und die Erkenntnis, in ein größeres System eingebunden zu sein, gibt Halt und Mut.

Genesung durch Offenheit und Ehrlichkeit

dr-reisach-kliniken.de/12-schritte-programm

Selbsthilfe-Gruppen

  • Alanon Familiengruppen (Angehörige von Alkoholiker:innen oder Drogen-Süchtigen)
  • SLAA – Sex and Love Addicts Anonymous (Sex-, Liebes- und Romanzensucht)
  • AA – Anonyme Alkoholiker
  • CODA – CoDependency Anonymous (für gesunde Beziehungen)
  • OA – OverEaters Anonymus (gemeinnützige Interessensgemeinschaft für Menschen mit Essstörungen. – Ess-Sucht oder Magersucht und andere Süchte in Zusammenhang mit Essen oder Nicht-Essen)
  • EA – EMOTIONS ANONYMOUS (Emotionale Gesundheit)
  • NA – Narcotics Anonymous Drogensucht
  • uvm. z.B. Selbsthilfegruppe für Borderliner, Hochsensible getroffen u.a. auf dem Selbsthilfe Festival in Berlin organisiert vom sektis Berlin

heilsamer Leit-Bild der Klinik, der mich nach 6 Wochen Klinik-Aufenthalt tatsächlich hat wieder aufblühen lassen und ich hatte seit langem wieder das Gefühl wirklich ich selbst gewesen zu sein, wie ich mich mal mochte. 🦄🧚‍♀️

„Wir sind hier, weil es letztlich kein Entrinnen vor uns selbst gibt. Solange der Mensch sich nicht selbst in den Augen und Herzen seiner Mitmenschen begegnet, ist er auf der Flucht. Solange er nicht zulässt, dass seine Mitmenschen an seinem Innersten teilhaben, gibt es für ihn keine Geborgenheit. Solange er sich fürchtet, durchschaut zu werden, kann er weder sich noch andere erkennen – er wird allein sein.

Wo können wir solch einen Spiegel finden, wenn nicht in unseren Nächsten? Hier in der Gemeinschaft kann ein Mensch erst richtig klar über sich werden und sich nicht mehr als den Riesen seiner Träume oder den Zwerg seiner Ängste sehen, sondern als Mensch, der – Teil eines Ganzen – zu ihrem Wohl seinen Beitrag leistet.

In solchem Boden können wir Wurzeln schlagen und wachsen; nicht mehr allein – wie im Tod – sondern lebendig als Mensch unter Menschen.“

RICHARD BEAUVAIS, 1964

Station 5:
Ick dreh durch… brauch was für sofort!! Ok ok… sprich mir nach!

zentraler Leitspruch/Gelassenheitsspruch

Gott* gebe mir die Gelassenheit
Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann
den Mut Dinge zu ändern, die ich ändern kann
und die Weisheit das eine vom anderen zu unterscheiden.

Gute 24 Stunden, kommt wieder, es hilft

* statt Gott kann auch „meine höhere Macht“ eingesetzt werden für nicht Gläubige

Gelassenheits-Gebet des 12-Schritte-Programms

Ansonsten: lerne zu meditieren

z.B. mit der 7Mind-App und dem Kurs ABSM (AchtsamkeitBasiertes Stress-Management) mit René Träder (Psychologe und Radio-Moderator bei Radio Fritz BlueMoon und Podcaster für DAK- Ganz schön krank Leute sowie 7Mind)

Einschlaf-Hilfe gefällig? :)

Ich habe vor ein paarJahren ASMR für mich entdeckt, vielleicht ist das ja was für dich?

schau mal hier: gesundes-miteinander.de/asmr-entspannen/

Mai erklärt das hier ( Dieses Video kitzelt dein Gehirn | ASMR wissenschaftlich erklärt auf youtube) noch mal wissenschaftlich… demnach kann ASMR Depressionen lindern, zumindest temporär .

Leider fühlen nicht alle den „Orgasmus im Kopf“ :/

💛💜🎵🎧📻

Naja und Musik geht ja wahrscheinlich immer… hab verschiedene Playlisten passend zu jeder Stimmung (Trauer, Einschlafhilfen, Wut, Gut-drauf-kommen, etc.)
hier is eine die mir aktuell hilft, mich aber bestimmt auch mal richtig nerven kann. ^^

F#$X Depression – whoopwhoop Monika/Nora T. – Songs die dich verstehen, stärken, einschlafen lassen… also check the green Playlist


Station 6:
Die ganzen Fragen im Kopf…
versteh mich selbst nicht?!

Relax: geht vielen so, schau mal hier in meiner Bücherliste, randvoll mit Geschichten von Menschen die ähnlich ticken und Experten die Dir erklären warum das alles so kompliziert is…

Arbeit am inneren Kind mit Stefanie Stahl

Das Schatten- und das Sonnenkind

„Das Kind in dir muss Heimat finden“
von Stefanie Stahl

Glückliche Beziehungen durch Urvertrauen

Jeder Mensch sehnt sich danach, angenommen und geliebt zu werden. Im Idealfall entwickeln wir während unserer Kindheit das nötige Urvertrauen, das uns als Erwachsene durchs Leben trägt. Doch auch die erfahrenen Kränkungen prägen sich ein und bestimmen unbewusst unser gesamtes Beziehungsleben. Erfolgsautorin Stefanie Stahl hat einen neuen, wirksamen Ansatz zur Arbeit mit dem »inneren Kind« entwickelt: Wenn wir Freundschaft mit ihm schließen, bieten sich erstaunliche Möglichkeiten, Konflikte zu lösen, Beziehungen glücklicher zu gestalten und auf (fast) jedes Problem eine Antwort zu finden.

Buch Beschreibung „Das Kind in dir muss Heimat finden“
ISBN-13: 9783424631074

Bücher-Liste Depressionen verstehen, sich selbst verstehen, Mitmenschen verstehen… gelassener werden :)

Depressionen verstehen – das Standardwerk von Andrew Solomon

Is n fetter Wälzer und somit vielleicht nicht gerade der perfekte leichte Einstieg, wenn man sich eigentlich lieber unter der Decke verkriechen möchte…. mach’s, aber nimm das Buch und n Taschenlampe mit unter die Bettdecke und ne Wärmflasche. ;)

„Saturns Schatten – Die dunklen Welten der Depression“
von Andrew Salomon


Liebe ist eben nicht gleich Liebe… toxische Beziehungsmuster durchbrechen mit Robin Norwood

Sammlung von Geschichten um das eigene Beziehungsmuster zu durchbrechen.

„Wenn Frauen zu sehr lieben“
von Robin Norwood

«Ein Buch, das das Leben von Frauen verändert.» Erica Jong

«Zu sehr lieben» bedeutet etwas ganz anderes als «zu viele Männer lieben» oder «sich zu oft verlieben» oder «einen anderen Menschen zu aufrichtig und tief lieben»

«Zu sehr lieben» bedeutet:

– sich für einen Menschen bis zur Selbstaufgabe verzehren,
– diese Besessenheit mit Liebe gleichsetzen,
– zulassen, dass sie die eigenen Gefühle und einen Großteil des Verhaltens bestimmt,
– erkennen, dass sie sich auf die eigene körperliche und seelische Gesundheit negativ auswirkt,
– und trotzdem nicht loslassen können.

Es bedeutet, den Grad der Liebe zu einem anderen Menschen am Grad der mit ihr verbundenen Qualen zu messen.»

Buch Beschreibung „Wenn Frauen zu sehr lieben“

#lostconnections All we need is Love?! (bonding) von Johann Hari

guck hier: thelostconnections.com/

„Lost Connections: Uncovering the Real Causes of Depression – and the Unexpected Solutions“
von Johann Hari

Der Johan hat rund um den Globus nach Antworten gesucht, was die Ursachen von Depressionen und den damit verbundenen Drogenkonsum sind… well it’s simple und dennoch kompliziert.

In seinen TED Talks gibt er einen Abriss über seine Erkenntnisse.

ted.com/speakers/johann_hari


Station 7: Find your Buddies…

Sie waren und sind unsere Helden… doch hinter all dem Schein, Glitzer und Perfektionismus sind sie doch „nur“ Menschen wie du und ich. Lese und lerne von ihren Geschichten. <3

instagram.com/sober_celebrities/

Sober Celebrities
𝐒𝐎𝐁𝐄𝐑 𝐂𝐄𝐋𝐄𝐁𝐒
Created to destigmatize addiction and inspire those who still suffer.
All people in recovery are heroes

I can’t believe it has been 4yrs! It feels like maybe 2. I think that is a good thing. Ha. There is so much stigma around the word alcoholism or the label of an alcoholic. The real work that needed to be done in my life was to actually accept failure, pain, brokenness, and self sabotage. The drinking wasn’t the issue. I was. I didn’t love myself. I didn’t respect my own power. Today I do. I have made nice with the fears and I have accepted the parts of my life that are just sad. I own my personal power with soulful courage. I am wildly honest and comfortably open. I am free.

Jessica Simpson auf Instagram am 1. November 2021

Station 8: Endstation Hoffnung… nein nein, wir haben noch lange nicht genug :)

Hier erst mal eine Link-Liste, die ich stetig erweitern werde.

Link-Liste Depressionen/Selbsthilfe/Angebote
  • deutsche-depressionshilfe.de/start
  • Bitte stör mich! – Aktiv gegen Depression
    „Bitte stör mich! – Aktiv gegen Depression. „Jeder von uns kann aktiv dazu beitragen, depressiven Menschen zu helfen, aus der Einsamkeit herauszufinden. Indem sie nicht allein gelassen, sondern – im positiven Sinne – gestört werden und immer wieder Kontakt zu ihnen gesucht wird.“. Corona hat unser Leben stark verändert.“
  • dr-reisach-kliniken.de/ – siehe auch Akutklinik Telefonnummer, Therapiekonzepte und Krankheitsbilder sowie das Konzept der Heilung durch die Gemeinschaft <3
  • Serie „The Mopes“ aus dem Hause Warner TV mit Nora Tschirner
    „Singer-Songwriter Mat ist einigermaßen erfolgreich, einigermaßen glücklich vergeben und mit seinem Leben einigermaßen zufrieden. Monika ist effizient, organisiert und steht kurz vor einer Beförderung. Als die beiden aufeinander treffen, geraten ihre Welten jedoch aus den Fugen, denn Monika ist eine mittelgradige Depression – und zwar die von Mat. Während der Musiker glaubt, die neue Frau in seinem Leben zu halluzinieren und versucht, Monika mit absurden Mitteln loszuwerden, entdeckt diese ganz neue Seiten an sich.“
  • suchtmittel.de/info/koerpereigene-drogen/
    körpereigene Drogen nutzen um ganz natürlich (nein kein Gras :-P) wieder gut drauf zu kommen
    1. Adrenalin
    2. Anandamid
    3. Dopamin
    4. Dynorphine
    5. Endorphine
    6. Enkephalin
    7. Glückshormone
    8. Melatonin
    9. Noradrenalin
    10. Oxytocin
    11. Phenethylamin
    12. Serotonin
    13. Substanz P
  • muenchen-depression.de/wissen/depression-erkennen (waren auch beratend tätig bei der Umsetzung des Serie „The Mopes“ mit Nora Tschirna in der Hauptrolle als personifizierte mittelgradige Depression
  • https://www.systemsprenger-film.de
    … Systemsprenger und der Schrei nach Liebe
    „Meine persönliche Lieblingsszene ist die Szene im Wald, wo Micha Benni zeigen möchte, was ein Echo ist. Voller Verzweiflung brüllt sie ihr „Mama“ ins Tal, aber nicht einmal das Echo antwortet ihr. Besser lässt sich die Gefühlswelt dieser Kinder, die ich in den letzten Jahren kennen lernen durfte, nicht darstellen. Natürlich enthält der Film auch Vereinfachungen und Reduktionen, an denen sich nachweisen ließe, das gewisse Darstellungen unrealistisch seien. SYTEMSPRENGER ist kein Dokumentarfilm, sondern eine fiktionale Filmerzählung.“ siehe Hintergrund-Informationen

nich‘ vergessen:

Du bist toll! 💛

(ps. doch bist du… und zwar so wie du bist! :-P)